Studie Circular Economy in Familienunternehmen

Good Practice-Beispiele für Circular Economy in Familienunternehmen

In Deutschland sind mehr als 90 Prozent aller Unternehmen Familienunternehmen. Und ihre Umsätze machen fast 60 Prozent aller Umsätze in Deutschland aus. Angesichts dieser Zahlen wird ihre besondere Bedeutung für die deutsche Wirtschaft klar. Und somit auch ihr möglicher Beitrag für die Realisierung einer Circular Economy. 

Im Auftrag der Stiftung Familienunternehmen hat deshalb die Stiftung 2° gemeinsam mit drei Fraunhofer-Instituten zirkuläre Produkte und Geschäftsmodelle in Familienunternehmen analysiert.

In der vor kurzem veröffentlichten Studie werden die Erfahrungen aus der unternehmerischen Praxis zusammengetragen und ausgewertet und 14 Good Practice-Beispiele aus den Branchen Automobil und Bau vorgestellt. Die Beispiele zeigen erfolgreiche Maßnahmen zur Etablierung verschiedener Circular Economy-Strategien. Vielfach adressieren die Unternehmen singuläre Circular Economy-Strategien, zum Beispiel durch einen Fokus auf das Recycling, in anderen Fällen werden mehrere Strategien kombiniert und das Geschäftsmodell zum Teil fundamental an ein zirkuläres Wirtschaften angepasst.

Erfolgreiche Maßnahmen, die auch für Unternehmen im CEWI Projekt als Inspiration dienen können, finden Sie ab Seite 69. Nach den Ergebnissen aus dem Vergleich der gesammelten Beispiele folgen detaillierte Factsheets zu den betrachteten Unternehmen.

 

Zur Studie Circular Economy in Familienunternehmen

Wünschen Sie weitere Informationen, kontaktieren Sie gern Levke Albertsen .